facebook feed fist header movement-text refugee-movement-text twitter youtube
berlin news / LMNB - Lager Mobilisation Network Berlin / News

An Senatorin Breitenbach und LAF: Bis wann wollt ihr die Menschen in den Lagern segregieren?

English

An Senatorin Breitenbach und LAF: Bis wann wollt ihr die Menschen in den Lagern segregieren?

Die Strategie der Lagerung der asylsuchenden Menschen in Lagern (Unterkünften) war und ist ein vollendetes Versagen: Sie segregiert die asylsuchenden Menschen gänzlich von der Gesellschaft der Staatsbürger*innen, zwingt sie dazu in unmenschlichen Zuständen zu leben und ist zudem sehr teuer für den Staat und schwer zu koordinieren; ausserdem produziert sie Spannung und Schmerz für alle Beteiligten.

Einzig die Unternehmen und Organisationen, die jene Lager verwalten, sind die Profiteure dieser Situation – wie z.B. “BTB – Bildungszentrum” in Berlin-Wedding. Zudem gerät diese Situation immer mehr in einer Abwärtsspirale (weniger qualifizierte Arbeitnehmer*innen, keine Psycholog*innen, immer schlechter-werdende Infrastruktur), je länger dieser Zustand unverändert bleibt – während jene Unternehmen immer mehr daran verdienen, da sie weiterhin die gleiche Menge an Geld verdienen und der Staat nicht all diese Lager unter seiner Kontrolle halten kann.

Deshalb fordern wir von der verantwortlichen Senatorin Elke Breitennach (Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales von der Partei DIE LINKE) und vom LAF (Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten) nun endlich folgende Forderungen durchzusetzen:

  • Schliesst sofort alle Turnhalten-Lager! Seit Monaten wird uns erzählt, dass ihr solche Lager schliessen werdet, aber noch immer sind sie offen – während Lager mit besseren Lebensbedingungen geschlossen werden – zum Beispiel das AWO-verwaltete Lager in der Pankstr. 70 in Berlin-Wedding.
  • Keine Verträge mehr mit “BTB-Bildungszentrum”! Wir beobachten diese Firma und ihre Art der Lager-Verwaltung in den Lagern an der Wiesenstr. (wo es eine Rattenplage gab, zeitweise keine einzige Sozialarbeiter*in angestellt war, und die Menschen unter einem enormen Druck leben mussten bis es endlich im letzten Dezember geschlossen wurde), so wie an der Osloerstr. (noch immer offen, wo der Lager-Leiter Mark Held die dortigen Menschen auf eine sehr respektlose und rassistische Art von der Gesellschaft trennt) und halten sie für katastrophal: Falls BTB-Bildungszentrum wieder eine MUF oder ein Container-Dorf/Tempohome verwalten sollte, wird es zu noch mehr Problemen kommen.
  • Keine MUFs, Tempohomes, Container-Dörfer oder ähnlich- segregierende Konstruktionen! Es handelt sich hierbei um Menschen und es ist unverständlich für uns, warum sie fernab der Gesellschaft gelagert werden, wo es Probleme geben wird – Diskriminierung und Macht-Missbrauch waren und sind die Folgen solcher Verwaltungen.
  • Wohnungen für alle gelagerten Menschen! Einige Menschen sind über ein Jahr in sogenannte Notunterkünfte gelagert, die eigentlich nur für 3 Monate gedacht waren, während es in der Stadt immer noch Leerstand gibt, die eher für Marktspekulation zurückgehalten werden anstatt für asylsuchende Menschen: Menschenrechte sind jedoch wichtiger als Geschäft und Profit.

 

Wir werden nicht aufhören gegen diese dumme Situation zu kämpfen, solange sie nicht gelöst ist.

Lager Mobilisation Network Berlin (Wedding) – 28. Februar 2017

www.facebook.com/LagerMobiBerlin/

To senator Breitenbach and LAF: Until when will you segregate the people of the Camps?

The strategy of receiving the asylum-seeking human being in Camps (Lagers) is being a complete failure: it segregates completely that people from the society, it forces them to live in inhuman conditions, it is really expensive for the state and very difficult to manage, it provokes tension and discomfort to everybody, etc.

The only beneficiaries of this situation are the companies that are administrating the camps, like BTB Bildungszentrum in Berlin-Wedding. Moreover, they enter in a suffering spiral where worse conditions in the camps (i.e. less workers, no psychologists, worse infrastructure) implies more benefit to the company, because the state is giving the same money and has no means to control all the Lagers of Berlin.

 

Therefore, we urge senator Elke Breitenbach (the head of the Senat for Integration, Labour and Social, from the political party DIE LINKE) and the whole LAF (Administrative office for Refugee-Matters) to take the following emergency measures:

  • Close now all the gym-camps! We have been listening since months that you are going to close them, and they are still open, week after week, while other camps in better conditions are being closed, like the one in Pankstr. 70 ran by AWO.
  • No more contracts with BTB – Bildunszentrum! We have been observing this company and its administration of the camps of Wiesenstr. (where there was a rat infestation, there was not a single professional social worker working, people were living with a lot of stress and it had finally to close on December) and of Osloerstr. (where the Heimleiter Mark Held keeps segregating the inhabitants from the society in a disrespectful and racist way) has been a disaster: if they administrate any MUF or Tempohome, there will only be more and more problems.
  • No modular housings, tempohomes, NUK or any other kind of segregation construction! They are human beings, and we don’t understand why they should be stored in special buildings separated from the rest of the society where there will be problems, discrimination and authority abuse from the administration of the different spaces.
  • Flats for all the inhabitants of the Lagers! The people have been stored, in a lot of cases, for more than one year in a NUK that is only supposed to take people for 3 months, and at the same time the city is full of empty buildings waiting for speculation instead of inhabitants: human rights are more important than businesses and profit!

We will not stop until this crazy situation is solved.

Lager Mobilisation Network Berlin (Wedding)

…..


LMNB - Lager Mobilisation Network Berlin

berlin news / LMNB - Lager Mobilisation Network Berlin / News

Sprachcafe und Informationstreffen Lager Mobilisation Network Berlin

lmnb-flyer-einladung Lager Mobilisation Network – Poster deutsch/farsi/arabisch/franzosisch/englisch Liebe Menschen, in unserem neuen Sprachcafé und Informationstreffen versuchen wir Menschen zusammenzubringen, die… • Deutsch lernen möchten • oder sich über ihre Rechte informieren • sowie zu Problemen austauschen wollen. Wir laden Euch wöchentlich ein und Ihr könnt dabei kostenlosen Tee, Kaffee oder Kuchen genießen und gemütlich über Themen… Read more »

Lager Mobilisation Network Berlin
Lager Mobilization – Wedding / Lager watch / LMNB - Lager Mobilisation Network Berlin / News

Was ist ein AnKER? / What is an AnKER?

+++ deutschsprachige Version; english version below+++   Was ist ein AnKER? Mit dem Bild eines Ankers verbinden wir vielleicht ein Tattoo, das Stärke ausdrücken soll oder einfach einen Haltepunkt für ein Schiff im Meer. Nun bekommt Anker jedoch eine weitere Bedeutung: als Symbol für ein rassistisches Lagersystem und eine unmenschliche Asylpolitik. Wovon ist die Rede?… Read more »

Lager Mobilization – Wedding / LMNB - Lager Mobilisation Network Berlin / Media Watch

BigBrotherAward 2018, category “Administration”: CEVISIO Software und Systeme GmbH

[This is a REPOST of the text published during the BigBrotherAward 2018; HERE you can read the original text in German, or watch the VIDEO of the award ceremony. /// Das ist ein Repost des Textes, der im Rahmen der BigBrotherAward 2018 veröffentlicht wurde; hier könnt ihr den Originaltext in deutscher Sprache lesen, oder euch… Read more »

Featured

Daily Resistance Newspaper / News

Daily Resistance Monthly Editorial Meeting continues on July, 9

On July 9, 2018, the current editorial team of >Daily Resistance< will continue its new monthly meeting. It is the third in a series of social and working get-togethers that tries to bring together people who want to share their ideas about the newspaper, who want to contribute and who want to work on upcoming… Read more »

berlin news / Demo / News / oplatz / School / Support/Solidarity

Kundgebung & Demo zur Räumung der Ohlauer/GHS, 11.01.2018, 7:45

Räumung der GHS am 11.01.2018 – Solidarität mit den Bewohner_innen. Eviction of GHS, 11.01.2018 – Call for solidarity Die Chronologie der GHS auf Deutsch und Englisch Pressestatement der Nachbarschaftsinitiative Ohlauer Straße (NIO), 19.7.2017: Wir kennen die beteiligten Menschen, wir respektieren die Umstände, wir erinnern die Absprachen Solidaritätsaufruf Andere Zustände ermöglichen (*aze) ____ DEUTSCH (English, French,… Read more »

Demo Ohlauerstr.
News / oplatz / Statements / Support/Solidarity

Aufruf zu Solidarität mit den Bewohner*innen der Gerhart-Hauptmann-Schule

  Englisch/Französisch below Bewegungsfreiheit statt Staatsgewalt! Aufruf zu Solidarität mit den Bewohner*innen der Gerhart-Hauptmann-Schule Am 11. Januar soll die Gerhart-Hauptmann-Schule geräumt werden. Es ist zwar in den letzten drei Jahren etwas ruhiger um die Ohlauerstraße geworden, aber die Relevanz der Kämpfe dieser Gruppe ist nach wie vor groß. Lange vor der ‘Willkommenskultur’ zeigte der March… Read more »

Gerhard Hauptman Schule

Recent

News

Romani Truck from Latveria bei We’ll come united

Romani Truck from Latveria bei we’ll come united zusammen mit Magneto und Dr. Doom kommen wir nach Hamburg, um die Welt vorm Faschismus zu retten. Am 29. September findet in Hamburg die große Parade gegen Rassismus statt: we‘ll come united. Das Roma Antidiscrimination Network, alle bleiben und das Roma Solidarity Bündnis gestalten zusammen einen Truck mit… Read more »

We'll come united
Daily Resistance Newspaper / News

Daily Resistance online

The first pile of newspapers has arrived and can be read/picked up for distribution at Café Karanfil, Mahlower Str 7 in Neukölln. If we run out of stock, grab them at the We’ll come united demo in Hamburg or get hold of your copies by sending a mail to dailyresistance@systemli.org! The online PDF version of… Read more »

Daily Resistance Newspaper

‘Daily Resistance’ #5 is in print!

The new issue coming with articles in many languages by Women in Exile & Friends, Justizwatch, Lager Mobilisation Network Berlin, Moving Europe, Berliner Bündnis gegen Abschiebungen nach Afghanistan, Roma Center, and many more. Grab them at the We’ll come united demo in Hamburg or get hold of your copies by sending a mail to dailyresistance@systemli.org!… Read more »

News

Informationen zum Familiennachzug für Menschen mit subsidiärem Schutz

Die Kampagne “Familienleben für alle!” hat ein nützliches Informationsblatt zum Familiennachzug von Menschen mit subsidiären Schutz veröffentlicht: Infobrief-zu-Familiennachzug-für-Menschen-mit-subsidiärem-Schutz (PDF)   Liebe Leute mit subsidiärem Schutz, اعزائي اصحاب الحماية الفرعية wir haben in den letzten Wochen viele Informationen über die Visumverfahren von Familienangehörigen von subsidiär geschützte Flüchtlingen gesammelt. Diese Informationen möchten wir hier mit euch teilen… Read more »

News

Die Suchenden: Lesung der Neuerscheinung von Rodrigue Péguy Takou Ndie

Inspiriert durch eigene Erfahrungen thematisiert Romanautor und Dichter Rodrigue Péguy Takou Ndie in dem Roman “Die Suchenden” die traumatisierenden Auswirkungen von Neokolonialismus, europäischem Grenzregime, deutschem Asylsystem und alltäglichem Rassismus. Es ist bereits die zweite Veröffentlichung von Afrique-Europe-Interact (AEI) nach dem 2014 erschienen Titel “Mein Weg vom Kongo nach Europa. Zwischen Widerstand, Flucht und Exil” von… Read more »

News / Support/Solidarity

Anti-Deportation Café on Aug. 23rd

ANTI-DEPORTATION CAFÉ Soli-küfa + Musik Donnerstag 23.8 // New Yorck im Bethanien (Mariannenplatz 2a) 20:00 Vegane Soli-Küfa  21:00 Live Musik – Birds and Coughs (psychedelic pop)  In Berlin finden ständig Abschiebungen statt. Allabendlich droht Menschen ohne deutschen Pass, die dem System nicht in den Kram passen, die Gefahr von Polizeirazzien. Menschen werden aus ihren Betten… Read more »